Gesundes, schönes Haar ist wichtig für unser Wohlgefühl. Deshalb: Pflege es - nicht nur mit den richtigen Haarprodukten! Eine Ayurveda Kopfhautmassage stärkt dein Haar und deinen Haarwuchs, beugt Haarausfall vor und stoppt übermäßigen Haarverlust. Auch frühzeitiges Ergrauen kann mit einer Kopfhautmassage hinausgezögert werden. Denn: Die Massage der Kopfhaut beruhigt deinen Geist, baut Stress ab und lindert Kopfschmerzen. Wie das hilft? Lies selbst.

Als Haarexperten empfehlen wir dir: Gönn deiner Kopfhaut mindestens einmal pro Woche eine ayurvedische Kopfhautmassage! Du kannst die Kopfmassage einfach mit deinen Fingern durchführen oder eine sogenannte Kopfspinne dafür nutzen.

Hilft eine ayurvedische Kopfhautmassage bei Haarausfall?

Wir sagen: Ja. Eine häufige (Mit-) Ursache für Haarausfall ist Stress. Wie eingangs bereits erklärt, ist eine Ayurveda Kopfmassage unglaublich entspannend. Eine Kopfhautmassage vor dem Einschlafen lässt Stress von dir abfallen, du schläfst ruhiger und startest mit mehr Energie in den neuen Tag. Und diese Power wiederum hilft dir dabei, auch einen vollen Alltag weit weniger stressig zu empfinden. Du siehst also, warum eine regelmäßige ayurvedische Kopfmassage ist ein wichtiger Baustein unserer Haarausfall-Beratung ist.

Mit einer regelmäßigen Ayurveda Kopfhautmassage regst du darüber hinaus die Durchblutung deiner Kopfhaut an und regulierst die Talgproduktion. So sorgst du dafür, dass deine Haarwurzeln optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden können – die beste Voraussetzung für kräftiges Haar und einen gesunden Haarwuchs.

Klar, eine ayurvedische Kopfhautmassage allein wird dein Haarproblem nicht lösen. In Kombination mit unseren Ayurveda Kräuter-Produkten und unserer Ayurveda Haar-Pflegeserie haben Haarausfall und andere Haarprobleme jedoch keine Chance mehr! Und: Sanft in die Kopfhaut einmassiert entfalten unser Ayurveda Haartonikum und unser Ayurveda Haarfluid seine optimale Wirkung.  

girl 1208307 1920

So geht’s: Anleitung für eine Ayurveda Kopfhautmassage

  1. Enspannungsmodus aktivieren: Streiche zunächst mit deinen Fingern von der Stirn ausgehend nach hinten über deine Kopfhaut, so als ob du deine Haare nach hinten streifen möchtest. Übe dabei nur leichten Druck aus, um sanft in den Enstpannungsmodus zu kommen.
  2. Massage am Oberkopf: Kreise nun, ähnlich wie wenn du Shampoo auf dem Kopf verteilst, mit den Fingerspitzen über deine Kopfhaut. Übe auch hier nur sanften Druck aus! Erspüre, was sich gut anfühlt. Du kannst auch abwechselnd etwas fester und sanfter massieren.
  3. Massage von Stirn und Schläfen: Führe nun die Kreisbewegungen zu Stirn und Schläfen. Spüre auch hier, welcher Druck dir am angenehmsten ist.
  4. Kräuseln und zupfen: Streichle nun wieder über deine Kopfhaut und ziehe dann die Haare sanft nach oben. Wiederhole diese Abfolge 5-10 mal.
  5. Ausstreichen: Zum Abschluss streichelst du nochmals einige Momente sanft über deine Kopfhaut, deine Stirn und deine Schläfen. Versuche, die Entspannung, die dich nun erfasst hat, bewusst in dich aufzusaugen.

KAYA VEDA-Tipp: Stressabbau ist ein Schlüssel, um deinen Haarausfall zu stoppen. Meditation und Visualisierung sind, neben der Ayurveda Kopfhautmassage tolle Instrumente, um Stress abzubauen und zu entspannen. Viele tolle Meditations- und Visualisierungsübungen für zuhause findest du auf der CD „Hol dir dein Haar zurück“ von Haarexpertin und Ayurveda-Therapeutin Balvinder Sidhu.